DE FR IT

Der Zootierarzt

Er sei ein Glückspilz, sagt Christian Wenker, denn es gibt in der Schweiz nur eine einzige Vollzeit-Stelle als Zootierarzt. Das heisst aber noch lange nicht, dass ihn die Tiere auch mögen: «Es gibt Wildtiere, die mich als Gefahr wahrnehmen», sagt der Tierarzt des Basler Zoos.

Oft sind es die Tierpfleger, die Gesundheitsprobleme bei den Tieren feststellen, weil sie ihre wichtigsten Bezugspersonen sind. «Das wichtigste an der Arbeit im Zoo ist, dass die Tiere erst gar nicht krank werden», so Wenker über seine Arbeit. Manchmal muss der Zootierarzt auch ein Tier einschläfern: „In der freien Natur würde auch nicht die ganze Neugeborenen-Schar überleben können.“

Für Dr. med. vet. Christian Wenker vom Zoo Basel ist Tierarzt ein Beruf, der zugleich viel Idealismus und Realismus verlangt: «Die Verdienstmöglichkeiten sind für das doch sehr herausfordernde Studium und die Tätigkeit mit grosser Verantwortung vergleichsweise gering.»

Siehe auch:

"Der Zootierarzt" (PDF, Auszug aus der Broschüre "Tierärztin, Tierarzt: Mehr als ein Beruf")